Chemische Vorbehandlung - Pulverbeschichtung

Entfetten - Beizen - Passivieren

Bei der chemischen Vorbehandlung der Metalloberflächen werden diese zuerst entfettet und gebeizt, bevor ein Haftvermittler aufgebracht wird.

Pulverbeschichten Vorbehandlung chemisch
Automatischer Durchlauf der Bauteile durch den Vorbehandlungstunnel

Bescheinigung DIN EN 1090

Für den speziellen Korrosionsschutzprozess Pulverbeschichtung

Bauprodukt

Tragende Bauteile und Bausätze für Stahl- und Aluminiumtragwerke gemäß DIN EN 1090-2 lind DIN EN 1090-3 als tragende Konstruktionen in allen Arten von Bauwerken.

Korrosionsschutzprozess

Chemische Vorbehandlung, Pulverbeschichtung

Bestätigung DIN EN 1090

IFO Institut für Oberflächentechnik GmbH
(Notified Body NB-Nr. 2458)

73529 Schwäbisch Gmünd

DIN EN 1090-2 und DIN EN 1090-3

DIN EN 1090-2:2018 und DIN EN 1090-3:2008

DIN EN 1090-1 :2012-02

 

DIN EN 1090 ansehen

QIB-Lizenz

Das Unternehmen hat die Erreichbarkeit nachfolgender Beanspruchungsgruppen Korrosionsschutzkategorien und Schutzdauern durch die QIB-Lizenz nachgewiesen:

Substrat

Aluminium - Beanspruchungsgruppe III

Aluminium - Beanspruchungsgruppe IV

Aluminium (voranodisiert) - Beanspruchungsgruppe V

 

QIB_Lizenz

Modernste Technik und Ausstattung

Vorbehandlungsanlage für die Chemische Vorbehandlung von großen Bauteilen und Sondergrößen.

Pulverbeschichten - Chemisch Vorbehandeln in moderner Waschanlage
Moderne Vorbehandlungskammer - chemische Vorbehandlung Entfettung - Beizen - Auftrag von Haftvermittler

Beschichtungsverfahren - Pulverbeschichtung

In den Produktionsablauf einer modernen Pulverbeschichtungsanlage sind Vorbehandlungsbereiche, Zwischentrocknungsanlage, die elektrostatische Beschichtungszone und Trocknungskammer integriert. Dabei wird beim Durchlauf der Werkteile jeder Bereich separat kontrolliert damit es nicht zu einer Qualitätsunterbrechung kommt.